Die Weiler Burg bei Rottenburg a/N
Der Eingang zur Weilerburg

*
Grillstelle auf der Weilerburg

*

*

*
Weiler Burg
*
Die Weilerburg
( Alt Rotenburg )
wurde Erstmal im 12 Jahrhundert erwähnt.
Seit dem 13 Jahrh. Sitz der
Grafen von Hohenberg
Ein AngehÖriger d.es Geschlechts war
Albert II,
Reichslandvogt von Schwaben,
und
Gründer der Stadt Rottenburg.
Seine Schwester
Gertud - Anna
war Gem. des König Rudolf v. Habsburg
Stammutter des Kaiserhaus von
Habsburg - Österreich.
*
Nach dem Bau des Schloß um 1280 in Rottenburg
War die Burg Alt-Rotenburg noch bis
Ende des 14 Jahrh. Bewohnt
*
Bis Grafer Graf Friederich von Zollern
(gen. Oetinger)
1407 durch ein Fehdefeldzug sie vollends zerstört.
*
Die Steine der Ruine würden, zum
Bau des Kapuzinerkloster 1624 in Rottenburg verwendet.
( Das Heutige Priestersemina )
*
Der Heutige Turm / Bau
wurde durch den
Sülchgauer-Altertumsverein
1873 bis 1874
Errichtet
*
Als

Zur erringerung an den Minnesänger und Grunder
der Stadt Rottenburg durch
Albert II. von Hohenberg
*
Weilerburg Turm Weilerburg Sonnenuhr mit Richtungsweiser Mauerstuck Treppe zum Turm